Schnelle Bearbeitung Ihrer Bestellung
Versand innerhalb von 24h
Lieferung mit DHL
Kauf auf Rechnung (B2B)
Direkt vom Hersteller
Hotline 0800 123 454 321

Schuck Leerrohrsystem


Das universelle Komplettsystem für Gebäude ohne Keller.
Zum Einbau von Hauseinführungen DN25 – DN50 mit Schuck Beto-Fix Plus oder Tangit M3000.

Das Schuck Leerrohrsystem für Gebäude ohne Keller ist ein in sich abgestimmtes Gesamtsystem für Versorgungsleitungen, das höchsten Sicherheitsanforderungen gerecht wird und dennoch einfach zu verarbeiten ist. Das Komplettpaket ist geeignet für jedes Medium und beinhaltet alles was benötigt wird. Im ersten Schritt wird das Leerrohrsystem aufgebaut und in die Bodenplatte eingegossen, im zweiten Schritt wird eine Hauseinführung oder Medienleitung durch ihr Versorgungsunternehmen in das Leerrohrsystem eingebaut.*


JETZT BESTELLEN


Schuck Leerrohrsystem

Das Leerrohrsystem im Überblick

Das Schuck Leerrohrsystem für Hausanschlüsse ist speziell für das Vorverlegen von Leerrohrtrassen bei Gebäuden ohne Keller vorgesehen und geeignet für Gas, Wasser, Strom und Telekom.

  • Optimale Verbindung zur Bodenplatte durch mineralisch beschichtetes Futterrohr
  • Futterrohr auch innen beschichtet
  • Für Nasseinbau einer flexiblen Hauseinführung
  • Vormontierte Membran im Futterrohr als Abflusssperre
  • Mindestverfüllhöhe von 150mm in der Bodenplatte ist immer erfüllt
  • Starrer 90 Grad Bogen zur Einhaltung des Mindestbiegeradius
  • Teleskoperdspieß und Ausrichtdeckel zur optimalen Ausrichtung
  • Für Gebäude ohne Keller
  • Zum Vorverlegen einer Leerrohrtrasse
  • Einfaches System für ungeschultes Personal
  • Leerrohr muss in sich nicht gasdicht sein
  • Gasdichtes Mantelschutzrohr wird durch Hauseinführung sichergestellt

verlängertes Leerrohrsystem

BAUSEITIG FLEXIBEL ERWEITERBAR

DVGW Zertifiziert für Gas und Wasser

DVGW ZERTIFIZIERT FÜR GAS UND WASSER

Rohrbogen des Leerrohrsystem

VORGEGEBENER BIEGERADIUS

Leerrohrsystem mit Stufenmanschette

HÖCHSTE SICHERHEIT DURCH KLARE FUNKTIONSTRENNUNG

mit BetoFix verfülltes Leerrohrsystem

SYSTEM FÜR NORMKONFORMEN NASSEINBAU

Leerrohrsystem Deckel mit Ausrichtlibelle

AUSRICHTDECKEL
ZUR OPTIMALEN AUSRICHTUNG

Schuck Leerrohrsystem mit den einzelnen Bestandteilen
Hinweise für den Einbau des Schuck Leerrohrsystems in die Bodenplatte

Hier steht die Anleitung für den Einbau des Schuck Leerrohrsystem in die Bodenplatte Ihres Gebäudes für Sie zum Download bereit.

Einbauhinweis SCHUCK Leerrohrsystem


Hinweise für den Einbau der Hauseinführung in das Schuck Leerrohrsystem

Hier steht die Anleitung für den Einbau der Hauseinführung in das Schuck Leerrohrsystem für Sie zum Download bereit.

Einbauhinweis SCHUCK Leerrohrsystem


SICHERE QUALITÄT

Das System ist ein neuartiges, reines Leerrohrsystem ohne weitere Funktionen. Es kann daher von ungeschultem Personal jederzeit verbaut werden, ohne dass sich Probleme bei der endgültigen Qualität abbilden. Denn: Das Leerrohrsystem selbst muss nicht gasdicht sein.
Die sensible Hauseinführung selbst, mit integriertem gasdichtem Mantelschutzrohr, wird zu einem späteren Zeitpunkt von einem Fachmann in das Leerrohr eingebaut. Durch diesen fachmännischen Einbau ist die komplette Hauseinführung immer sicher verbaut und erfüllt alle Anforderungen für Hauseinführungen. Insbesondere das Gasdichte Mantelrohr, welches bereits Werkseitig mit der Hauseinführung verschweißt und geprüft ist, hängt nicht von der Qualität des Einbaus des Leerrohrsystems durch Dritte ab, da die Systeme völlig unabhängig voneinander funktionieren.

OPTIMAL IM NASSEINBAU

Die Innenseite des Futterrohrs ist wie die Außenseite mit einer hochwertigen mineralischen Beschichtung versehen und bietet somit die besten Voraussetzungen für einen Nasseinbau der Hauseinführung mit Schuck Beto-Fix Plus oder Tangit M3000. Um ein unkontrolliertes Abfließen beim Verguss zu verhindern ist zusätzlich eine Membran vorhanden, die den Ringraum zuverlässig nach unten hin abdichtet. Medienleitungen können ebenfalls mit gängigen Trockendichtelementen abgedichtet werden.
*Die Auslegung, Planung und Errichtung der Hausanschlüsse liegt im Verantwortungsbereich ihrer lokalen Versorgungsunternehmen / Stadtwerke. Für einen reibungslosen Bauablauf empfehlen wir bereits vor Baubeginn die Kontaktaufnahme zum Versorger für die Planung ihrer Netzanschlüsse sowie zur Freigabe dieses Leerrohrsystems für den jeweiligen Netzanschluss.